Geschichte

11.09.1848 Gründung einer Bürgerwehr / Pflichtfeuerwehr

Auf Anordnung des Fürstenhauses Hohenzollern – Sigmaringen gründet Dorfvogt Wendelin Eger eine Bürgerwehr.
Diese fungiert gleichzeitig als Pflichtfeuerwehr.
Die Ausrüstung besteht aus einer Feuerspritze (Wieland, Ulm), 2 Feuerwehrhaken, 58 Feuereimer und Leitern.

01.02.1925 Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Bürgermeister Philipp Fischer fasst den Entschluß zur Einrichtung einer Freiwilligen Feuerwehr (Parallel zur Pflichtfeuerwehr). Auf Anhieb stehen 43 Mann bereit.

08.03.1925 Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Unter Obhut von Kreisbrandmeister Schmid erfolgt die Organisation der Freiwilligen Feuerwehr:
Zum Feuerwehrhauptmann wird Andreas Strobel gewählt, Wunibald Beller zum Stellvertreter.
Eine Satzung wird verabschiedet sowie dem Bezirks- und Kreisfeuerwehrverband beigetreten.
Neben einem neuen Signalhorn werden Helme und Gurte beschafft; für die Uniform muß jeder Feuerwehrmann selbst aufkommen.
Der Jahresbeitrag wird auf 50 Pfennige festgesetzt.

25.10.1925 1. Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr

Nach einigen eifrigen Übungen präsentiert die junge FF Weildorf den Bürgern ihr Können. Kreisbrandmeister Schmid weilt ebenfalls unter den Zuschauern.
Die Feuerwehr entwickelt sich zu einer leistungsfähigen Mannschaft, in der soldatische Zucht und Ordnung herrscht.
So wird z.B. ein schlecht geputzter Helm mit einer Gebühr von 20 Pfennigen abgestraft.

einsatz_adler

17.06.1928 Durchführung des Kreisfeuerwehrtages

Zahlreiche Wehren aus der Umgebung besuchen an diesem Tag die Weildorfer.
Neben zahlreichen Übungen wurden auch Handfeuerlöscher sowie ein Schaumlöschgerät vorgeführt.

02.01.1937 Führungswechsel

Andreas Strobel gibt sein Amt an Wunibald Beller weiter, Mathias Horn wird Stellvertreter.

1938 – 1949 Drittes Reich / Pflichtfeuerwehr

Am 23.11.1938 werden die Feuerwehren der Polizei unterstellt.
Nach Kriegsende ist den alliierten Besatzungsbehörden die disziplinierte Feuerwehr suspekt – sie wird in eine Plichtfeuerwehr umgewandelt.
Die Franzosen genehmigen eine Stärke von 14 Mann.

29.10.1949 Neugründung der Freiwilligen Feuerwehr

In einer Versammlung wird Wendelin Beller zum neuen Wehrführer gewählt. Stellvertreter: Heinrich Hipp.

21.-24.07.1978 130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Weildorf

Die Weildorfer Feuerwehr feiert ihr 130-jähriges Bestehen.
Weihe der von Fritz Heim gestifteten Fahne.

Fortsetzung folgt …

 

Ein Gedanke zu „Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.